Arteriosklerose

Aus WundWiki
Version vom 11. Januar 2012, 17:11 Uhr von Intag1 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Arteriosklerose geht mit einer Gefäßverengung der Arterien einher, in dem sich Blutgerinnsel (Thromben), Kalk, Fett und Bindegewebe in den Arterienwänden ablagern. Die Gefäßwände verdicken sich. Es liegt eine bindegewebige Verhärtung der Arterien vor. Im Volksmund wird die Arteriosklerose häufig auch „Gefäßverkalkung“ genannt.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge